Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Frühlings-Huhn

Gratis

| keine Versandkosten für "Download - Artikel"

Der "Download-Artikel" steht nach Abschluss des Bestellprozesses zur Verfügung.
Beachte unsere Nutzungsrechte für Download-Artikel.

Weitere Varianten

Artikel-Nr.: A-100275
Materialangaben für dein Frühlings-Huhn je 1 Spule SULKY® COTTON 30 in Bordeauxrot,... mehr
"Frühlings-Huhn"

Materialangaben für dein Frühlings-Huhn

  • je 1 Spule SULKY® COTTON 30 in Bordeauxrot, Maisgelb und Grau (Farb-Nr.1169, 1238 und 1295)
  • 0,40 m SULKY® TOTALLY STABLE (Rollenbreite 25 cm)
  • 0,40 m SULKY® FELTY in Grau meliert (Farb-Nr. 492, Rollenbreite 25 cm)
  • je 0,10 m SULKY® FELTY in Bordeauxrot und Maisgelb (Farb-Nr. 438 und 423)
  • ORGAN TOP-STITCH  Nadelstärke 80

 ☞ weitere benötigte Materialangaben in der PDF-Anleitung


Größe: 
ca. 20 x 20 cm


Auschnitt der Schritte aus der PDF-Anleitung:

Hinweise zur Nahtzugabe
Die Vorlage für den Körper enthält keine Nahtzugabe, bitte beim Zuschneiden des Stoffes die Nahtzugabe berücksichtigen. An den Vorlagen für Kamm, Schnabel und Schwanzfedern ist jeweils die Nahtzugabe (schraffiert) angezeichnet. Diese Nahtzugabe wird benötigt, um die Teile in der Naht mitfassen zu können. Die Flügel benötigen keinerlei Nahtzugabe.


Vorbereitung der Filzteile
Zeichne die Vorlage für Schnabel, Kamm und den Schwanz je 1-mal und die Vorlage für die Flügel 2-mal (gegengleich) auf die matte Seite des Totally Stable und schneide sie grob aus. Bügele sie auf Felty in der entsprechenden Farbe. Schneide Felty und die aufgebügelten Vorlagen aus Totally Stable gemeinsam entlang der aufgezeichneten Kontur exakt aus.

Ziehe Totally Stable vom Filz ab und lege die Vorlagen jeweils auf ein weiteres Stück Felty in der entsprechenden Farbe. Fädele das farblich passende Cotton 30 als Ober- und Unterfaden ein und nähe knappkantig die beiden Lagen aus Felty zusammen.

Schneide die untere Lage Felty auf die Größe des oberen Teils zurecht.


Nähen des Körpers
Schneide die beiden Vorlagen für den Körper aus und klebe sie entlang der gestrichelten Linie zusammen. Übertrage die Vorlage 2-mal gegengleich auf das Leinen und schneide beide Teile zuzüglich Nahtzugabe aus. Lege die vorbereiteten Filzteile für Kamm, Schnabel und die Schwanzfedern zwischen die beiden Stofflagen und nähe den Körper ringsherum zusammen. Lasse dabei an der unteren Seite ein Stück der Naht, entsprechend der Markierung, zum Wenden geöffnet.

Schneide in den Rundungen die Nahtzugabe mehrfach bis kurz vor die Naht ein, wende den Körper und stopfe ihn gut mit der Füllwatte aus.


Fertigstellung
Nähe die beiden Knöpfe als Augen auf. Die Flügel klebst du auf beiden Seiten gegengleich auf oder du befestigst sie mit ein paar Stichen von Hand.

Für die stehende Version des Huhnes schiebst du von unten 2 Stäbe in den Körper und befestigst die beiden Stäbe auf einem Stück Holz. Vielleicht findest du in deinem Vorrat auch noch einen Ständer von einem älteren Dekoteil und verschaffst ihm hier eine neues Einsatzgebiet.

☞ Detaillierte Anleitungsschritte und Bilder sind in der PDF-Datei zum Downloaden enthalten

Saison: Frühling
Zielgruppe: Frauen, Kinder, Männer
Anlass: Alltag
Sprache: Deutsch
Techniken: Basteln, Nähen
Autor: Christa Rolf
Lizenz: Nur für den Privatgebrauch
Weiterführende Links zu "Frühlings-Huhn"